Umzug die Rechte und Pflichten

Rechte und Pflichten beim Umzug

Wenn es um einen erfolgreichen Umzug geht, geht es nicht nur darum, dass das Umzugsunternehmen die Möbel von einem Wohnraum in den anderen bringt. Es gibt auch rechtliche Voraussetzungen, die von Ihnen und Ihrer Umzugsfirma beachtet werden sollten. Im Folgenden finden Sie einen kleinen Überblick über Recht und Pflichten, die bei einem Umzug entstehen können. Dabei gilt im Zweifel, dass bei Problemen anwaltlicher Rat eingeholt werden sollte – wir möchten keinen professionellen Rechtsrat ersetzen, sondern nur unsere Erfahrungen mitteilen.

Haftung des Vermieters und Mieters

Grundsätzlich gilt im Zivilrecht, dass derjenige für Schäden haftet, der sie verursacht hat. Dazu gehört, dass Sie auch dann haften, wenn Sie ein Umzugsunternehmen mit Ihrem Umzugbeauftragt haben und dieses zum Beispiel Kratzer im Treppenhaus verursacht hat. Hierbei gilt die Vorschrift von §278 BGB. Das kann ein Anlass dafür sein, auf eine professionelle Umzugsfirma zurückzugreifen. Bei dieser ist die Wahrscheinlichkeit, dass Schäden entstehen, aufgrund der durchdachten Arbeitsweise besonders gering. Hinzu kommt, dass ein Umzugsunternehmen selbst entsprechend versichert ist, sodass Sie die Ihrem Vermieter gegenüber entstandenen Kosten von der Umzugsfirma ersetzt erhalten. Es kann allerdings auch passieren, dass den Vermieter entsprechende Pflichten treffen, was immer dann passiert, wenn beim Umzug durch sein Verschulden Schäden entstehen. Das ist zum Beispiel dann denkbar, wenn das Treppenhaus nicht richtig gepflegt wird und ein Mitarbeiter der Umzugsfirma deshalb stürzt. Die endgültige Entscheidung über solche Fragen im Zusammenhang mit einem Umzug trifft dabei immer ein Zivilgericht.

Umzug Rechte Pflichte

Umzug Rechte Pflichte

Ist eine eigene Transportversicherung notwendig?

Wenn Sie uns als Umzugsunternehmen beauftragen und selbst nicht zum Umzug beitragen, können Sie unserer Ansicht nach auf den Abschluss einer eigenen Transportversicherung verzichten. Wir sind selbst umfassend versichert und haften deshalb für Schäden, die aufgrund des Verschuldens unserer Mitarbeiter entstehen. Durch professionelles Vorgehen können wir allerdings die Wahrscheinlichkeit entsprechender Schäden gering halten. Anders sieht es aus, wenn Sie ohne Umzugsfirmaarbeiten. Hier raten wir Ihnen dazu, über eine entsprechende Versicherung nachzudenken und sich beraten zu lassen.

Rechte und Pflichten des Mieters vor dem Umzug

Unabhängig vom eigentlichen Umzug können Sie Rechte und Pflichten Ihrem Vermieter gegenüber treffen. Dabei geht es vor allem darum, wie Sie Ihre Wohnung hinterlassen. Die entsprechenden Pflichten sind ständigen Änderungen unterworfen, wobei für die Gerichte in vielen Fällen Ihr Schutz als Mieter im Vordergrund steht. Wenn Sie sich mit Ihrem Vermieter gut stellen möchten, dann hinterlassen Sie die Wohnung ohne Schäden, mit frisch weiß gestrichenen Wänden, ohne Möbel und gut gereinigt. Gern können wir Sie bei der Umsetzung dieser Aufgabe unterstützen. Denken Sie außerdem daran, einen möglichen Kellerraum leerzuräumen und Ihrem Vermieter alle Schlüssel zurückzugeben. Im Gegenzug erhalten Sie Ihrem Vermieter gegenüber den Anspruch auf Rückerhalt der gezahlten Mietkaution.

Die Rechte und Pflichten als Wohnungsmieter

Nicht zuletzt haben Sie natürlich auch dann zahlreiche Rechte als Wohnungsmieter, wenn Sie noch keinen konkreten Umzuggeplant haben. Im Zweifel sollten Sie dabei in Ihren Mietvertrag schauen. Dieser gibt Ihnen Anhaltspunkte dafür, was Sie von Ihrem Vermieter erwarten dürfen und was Sie leisten müssen. Grundsätzlich muss Ihnen Ihr Vermieter die Wohnung zur Nutzung überlassen und sie dabei in einem Zustand halten, der diese Nutzung zulässt. Auf der anderen Seite sind Sie verpflichtet, die vereinbarte Miete zu zahlen. Als Umzugsunternehmen raten wir Ihnen dazu, ein gutes Verhältnis mit dem Vermieter zu wahren. Das kann bei einem späteren Umzug viele Probleme verhindern.

 

Wassserbett Umzug MünchenUmzugsdienst in München